Comics sind großartig

Sonst würden wir das alles auch nicht machen, oder?

Comics sind für alle

CIB ist ein kostenloses und offenes Festival, jede*r kann herein kommen, oder beim Festival mitmachen. Büchertische sind günstig und können geteilt werden.

Comics hauen dich von den Socken

Wir möchten Comics so lebendig und zugänglich wie möglich zeigen – mehr Aktion und mitmachen, weniger langweilige Talks.

Comics von und für Euch

Die CIB wird von Künstler*innen gemacht und möchte besonders alternative und unabhängige Künstler*innen fördern.

Comics sind eine Kunstform

CIB ist in erster Linie ein Comic-Festival und kämpft für das Medium Comic als eigenständige Kunstform.

Comics verdienen mehr Förderung

CIB kämpft für mehr Förderungen und Stipendien für Comic-Künstler*innen.

Comics erzählen Geschichten

CIB legt sein Augenmerk auf die Geschichten und Themen. Style und Optik sind cool, aber letztendlich zählen die Geschichten!

Comics werden ganz in deiner Nähe gemacht!

CIB unterstützt lokale aufstrebende Comic-Künstler*innen. Die müssen nicht in Berlin geboren sein, aber wer Berlin sein/ihr Zuhause nennt, ist beim Festival willkommen!

Comics sind politisch

CIBs Aktionen und Ausstellungen heißen politische Themen und Stellungnahmen willkommen, vor allem solche mit einer progressiven und facettenreichen Weltsicht.

Comics sind offen und freundlich

CIB ist ein diverses und LGBT-freundliches Festival. Wir setzen uns für Gleichberechtigung ein und werden Comics mit sexistischen, rassistischen oder diskriminierenden Themen nicht ausstellen.

Comics sind säkulär

CIB hat kein Problem mit Religion, akzeptiert aber keine Comics, die ganz offentsichtlich den Leser missionieren wollen.

Comics sind fucking großartig

Hatten wir das schon gesagt?


Verhaltenskodex

Wir folgen dem ​Berlin Code of Conduct