05. Sep

Der Schläfer erwacht. Ein Vortrag über »Zukunftsbilder« in Comic und Karikatur

Im 19. Jahrhundert wird die Zukunft als Gegenstand der Literatur entdeckt. Nach dem Vorbild der Traumgeschichte Rip van Winkle (1819) schlafen zahlreiche Helden ein, um 50, 100 oder 1000 Jahre später zu erwachen und vor den Errungenschaften der Zukunft zu erschauern. Sie zeichnen Zukunftsbilder, die vor allem Aufschlüsse über ihre eigene Zeit geben – seit Buck Rogers (1929) auch im Comic. 

Christian A. Bachmann ist Literaturwissenschaftler und Wissenschaftsverleger. Er hat mehrere Bücher über Comics, Bildergeschichten und Karikaturen geschrieben, u.a.: Little Orphan Annies Transformationen. Medienformatwechsel und mediale Eigenzeit zwischen Zeitung, Buch und Heft (2021), Bilder/Rahmen. Rahmungen in visueller Satire, Bildergeschichte und Comic um 1900 (2018) und Macht der Musik. Musik in Karikatur, Bildergeschichte und Comic. 1830–1930 (2017).

Bildnachweis: Philip F. Nowlan/Dick Calkins: Buck Rogers, 2429 A.D., 1929

Zeitfenster der Veranstaltung (1)

CIB21 Stream 1 (So)
-

Sprache: Deutsch

Sonntag, 05.09.2021 10:30 Uhr