02. Sep

Climate Comics Panel

So viel ist klar: Wenn wir die sich anbahnende Klimakatastrophe noch bremsen wollen, müssen wir alle mit anpacken. Doch wie kann man “alle” dazu bewegen aktiv zu werden und das Ausmaß des Problems anzuerkennen? Können wir mit unseren Comics vielleicht zur Aufklärung und Agitation beitragen?

Wir haben vier Comic-Künstler*innen und Comic-Autor*innen eingeladen, die sich in ihren Büchern und Geschichten auf die ein oder andere Weise mit Themen unserer sich verändernden Ökosystemen auseinandersetzen und wollen uns austauschen über die Stärken und Schwächen von Comics als Medium zur Vermittlung politischer Inhalte.

Ein lockeres Gespräch über Klima, Kapitalismus, Veränderung und Xenophobie.

Stephanie McMillan schreibt, zeichnet und macht Kunst in verschiedenen Medien, um eine globale, von der Arbeiterklasse geführte Revolution zu fördern, die die Menschheit vom Kolonialismus-Kapitalismus-Imperialismus emanzipiert, um einen blühenden Planeten zu ermöglichen.

Madeleine Jubilee Saito (Sigh-Toe) ist eine Künstlerin und Designerin aus dem Norden von Illinois, die im pazifischen Nordwesten der Vereinigten Staaten lebt. Sie macht experimentelle, kontemplative Poesie-Comics über die materielle Welt und die spirituelle.

Hanna Poddig wurde 1985 in Hamburg geboren. Oft wird sie als »Vollzeitaktivistin« bezeichnet. Sie selbst sieht sich, nicht zuletzt aufgrund der inflationären Nutzung des Begriffs der Aktivistin, lieber als mit dem System unversöhnliche Anarchistin. Sie war viele Jahre bei Robin Wood aktiv und ist auch heute in den aktuellen Klimabewegungen engagiert. Neben Klimakämpfen engagiert sie sich seit 15 Jahren in der Anti-Atom-Bewegung und ist auch im Bereich Antimilitarismus aktiv. Sie ist Autorin des bei UNRAST erschienenen illustrierten Buches “Kleine Geschichte der Umweltbewegung”.

Leise Hook ist eine asiatisch-amerikanische Cartoonistin und Illustratorin. Ihre Arbeiten sind in The Believer und The New Yorker erschienen und wurden für die National Magazine Awards und den Cartoonist Studio Prize nominiert. Zurzeit arbeitet sie an einem grafischen Memoirenbuch über multiethnische Identität, Kulturgeschichte und Sprache.

Sprache: Englisch

Donnerstag, 02.09.2021 20:00 Uhr