Büke Schwarz

Büke Schwarz

Aussteller*in CIB20

Selam und Hallo, ich bin Büke. Berlinerin mit türkischen Wurzeln, Malerin, Zeichnerin und Comic-Artist.

Seit diesem Jahr außerdem stolzes Mitglied der Jaja-Familie, denn ich habe dort meinen Comic „Jein“ veröffentlicht. Kennt ihr noch gar nicht? … das solltet ihr auf jeden Fall nachholen!

Büke Schwarz

Jein ist eine deutsch-türkische Graphic Novel über Kunst, Politik, Identität und den ganzen Rest. Die Protagonistin Elâ Wolf ist Künstlerin, Berlinerin und Halbtürkin. Wobei letzteres, ihrer Meinung nach, nichts mit ihrer Kunst und dem Rest ihres Lebens zu tun hat.

Vor dem Hintergrund, dass die Türkei am 16. April 2017 mit „Ja“ für das Verfassungsreferendum stimmte, sieht sich Elâ das erste Mal mit einem Problem ihrer zweiten Heimat konfrontiert. Sie stellt sich fortan immer mehr die Frage, ob sie sich mit der politischen Lage auseinandersetzen muss, und falls ja, auf welche Weise.

  • Klappenbroschur mit Hochprägung, 232 Seiten
  • ISBN 978-3-946642-82-4
  • 24 Euro, Jaja Verlag

Vor dieser Zeit habe ich ohne Pause gezeichnet und intensiv studiert. Bildende Kunst mit den Schwerpunkten Malerei, Grafik und Bewegtbild an der UdK Berlin und der UAL London, Abschluss als Meisterschülerin von Valérie Favre. Danach einen Master in Gestaltung an der HBKsaar mit dem Schwerpunkt Sequentielle Bilderzählung.

Meine Comic-Arbeiten lassen sich häufig zwischen den Bereichen Autofiktion und Comicjournalismus verorten. Wobei ich mich da nicht zu 100 % festlegen möchte. Dafür bietet dieses Medium noch so viele Möglichkeiten, die ich entdecken und ausreizen möchte.

Mehr zu mir und meinen Comics? Folgt mir auf Social Media, besucht mich auf meiner Website oder schreibt mir einfach!